Mein erster Nähversuch

Letztes Wochenende wollte ich ein wenig für den Nähkurs an der VHS üben, für den ich mich angemeldet habe. Eine Tatüta (kurz für Taschentüchertasche) scheint das perfekte Anfängerprojekt zu sein: es sind nur gerade Nähte erforderlich, man braucht kaum Stoff, und niemand braucht so etwas wirklich, also kein großer Verlust, falls es trotzdem schiefgeht. Ich habe ein paar Anleitungen verglichen und mich schließlich für das Tutorial von Casa Soleggiata entschieden. Das Ergebnis:

Taschentuchtasche

Die Nähte sind noch ziemlich schief (am Schwierigsten war es, das Schrägband anzunähen), aber alles in allem bin ich ganz zufrieden :-) Ja, ich weiß, dass es größenwahnsinnig ist, sich Labels zu kaufen bevor man überhaupt einen einzigen Stich genäht hat – aber sind sie nicht hübsch?

Kommentar verfassen